Ausstellungen und Museen

Ausstellung

Ausstellung Zauberwelt – Schmuck, Edelsteine und Mineralien

In dieser Ausstellung in Pforzheim erwartet Sie eine spannende Präsentation von Edelsteinen, Schmuck und Mineralien auf über 150 m². Die „Zauberwelt“ im Hause Schütt ist ganzjährig geöffnet. Die Öffnungszeiten sind von Montag bis Mittwoch 9 – 17 Uhr; Donnerstag und Freitag 9 -18 Uhr und Samstag 9-13 Uhr. Führungen sind nach telefonischer Anmeldung möglich. Der Eintritt ist frei.

http://www.schuett-schmuck-edelsteine.de/Ausstellung.pforzheim-0.0.html

 

Deutsches Edelsteinmuseum

Das Deutsche Edelsteinmuseum in Idar-Oberstein zeigt auf drei Etagen einer stilvollen Villa sämtliche Edelsteinarten der Welt. Dort gibt es mehr als 10.000 Exponate zu bewundern. Neben funkelnden Edelsteinen und Mineralien begeistern Diamanten, kunstvolle Gravuren und Skulpturen sowie ausgesuchte Mineralien die Besucher. Im zweiten Obergeschoß des Hauses wird monatlich ein „Objekt des Monats“ präsentiert. Im Gewölbekeller des Museums werden regelmäßig Sonderausstellungen mit Spezialthemen aus dem Edelsteinbereich gezeigt.

Edelstein-Fans kommen hier auf ihre Kosten. Die Vielfalt und die Qualität der Exponate sind beeindruckend. Sie repräsentieren die weltweite Einzigartigkeit der berühmten Edelsteinregion Idar-Oberstein.

http://www.edelsteinmuseum.de/

 

Deutsches Museum- Ausstellung Zeitmessung

Im Deutschen Museum in  München befinden sich in der dritten Etage Uhren aller Art. Historische und aktuelle Uhren sowie andere Instrumente zur Zeitmessung werden dort ausgestellt. Die Ausstellung Zeitmessung wird mit dem Sonnenuhrengarten auf der Terrasse des Museums perfekt abgerundet. Außerdem gibt es eine astronomische Uhr am Uhrenturm. Waaguhren, Pendeluhren, Taschenuhren, traditionelle Schwarzwalduhren, Quarzuhren, Funkuhren und vieles mehr gibt es im Museum zu bestaunen. Das Deutsche Museum in München ist täglich von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

http://www.deutsches-museum.de/ausstellungen/naturwissenschaft/zeitmessung/

 

Deutsches Uhrenmuseum Glashütte

Die sächsische Uhrmacherkunst aus Glashütte ist weltberühmt. 160 Jahre feinster Uhrmacherkunst werden im Museum auf ca. 1000 m² ausgestellt. Unter dem Motto „Faszination Zeit – Zeit erleben“ können die Besucher des Museums auf zwei Stockwerken mehr als 400 einmalige Exponate betrachten und multimedial erleben. Glashütter Taschen-, Armband- und Pendeluhren, Marinechronometer und Gangmodelle, historische Urkunden und Patente, Werkzeuge und Werkbänke sowie astronomische Modelle und Metronome werden im Glashütter Uhrenmuseum stilvoll in Szene gesetzt. Das Uhrenmuseum Glashütte ist täglich von 10 – 17 Uhr geöffnet.  http://www.uhrenmuseum-glashuette.com/german/museum/

 

Diamantschleifer Museum in Brücken

Das Diamantschleifer Museum in Brücken in der Pfalz dokumentiert die 100-jährige Geschichte der Diamantschleiferindustrie vor Ort. Die Geschichte dieses Industriezweiges wird im Museum in lebendiger Weise dokumentiert und vermittelt. Originalgetreue Nachschliffe der 35 größten und bedeutendsten Diamanten der Welt werden gezeigt. Die Modelle der Bearbeitung vom Oktaeder zum Brillanten gibt es zu bestaunen und sogar praktische Vorführungen des Diamantschleifens werden vorgeführt. Jährlich finden sogar Workshops im Diamantschleifen statt. Der Eintritt kostet 2,50 Euro, ermäßigt sogar nur 1,25 Euro. www.diamantschleifermuseum.de

 

Frankfurter Uhren- und Schmuckmuseum

Das Museum für Uhren, Schmuck und Kunst in Frankfurt am Main lädt zu einer Zeitreise der besonderen Art ein. Von den Anfängen der Zeitmessung bis in die heutige Zeit− Exponate der Uhrmacherkunst und prunkvolle Schmuckstücke gibt es im Frankfurter Uhren- und Schmuckmuseum zu bewundern. Die Vorläufer der heutigen Armbanduhren, Meisterwerke aus Glashütte und außergewöhnliche Großuhren sind nur einige der Highlights vor Ort. Faszinierende Ringe, Broschen und Ohrschmuck begeistern mit ihrer Einzigartigkeit. Das Museum ist nur donnerstags von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr und nach Absprache geöffnet. http://www.uhren-schmuck-museum.de/web/

 

Museum für Naturkunde Berlin

Im Museum für Naturkunde in Berlin gibt es neben der Dinosaurierwelt, der menschlichen Evolutionsgeschichte und beeindruckenden Forschungssammlungen auch eine bemerkenswerte Mineraliensammlung.Ganze 1.077 Mineralienarten kann man im Mineralienausstellung im Naturkundemuseum Berlinweitgehend original erhaltenen Saal aus dem 19. Jahrhundert begutachten. Unter ihnen befinden sich sogar wertvolle Stücke aus Russland, eigenhändig von Alexander von Humboldt gesammelt.Smaragde, Rubine, Diamanten, Topase, Peridots und Bergkristalle, gediegenes Silber und Gold − die Mineraliensammlung des Naturkunde Museums lässt die Augen von Edelsteinliebhabern glänzen. http://www.naturkundemuseum-berlin.de/ausstellungen/mineralien/

 

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>